• bg_01.jpg
  • start_screen_english.jpg

Das Kernkraftwerk Mühleberg (KKM) produzierte seit 1972 sicher und zuverlässig Strom. Die jährliche Produktion entsprach rund 5% des gesamten Schweizer Strombedarfs. Die BKW Energie AG hat das KKM Ende 2019 stillgelegt und
seit Anfang 2020 mit den Vorbereitungen für den Rückbau begonnen.

Um während des Rückbaus kleinere radioaktiv kontaminierte Teile zu reinigen (dekontaminieren), hat sich das Team „Ressort Demontage (Materialbehandlung/MRM)“ des KKM nach einem „Hersteller von Reinigungsanlagen der speziellen Art“ umgesehen. Fündig wurde das Team beim Sonderanlagenhersteller PLATZ®, der auf eine jahrzehnte lange Erfahrung von Reinigungsanlagen und Hochdrucksystemen zurückgreifen kann. Nach kurzer technischer Klärung entstand ebenso schnell das Konzept.

Die Kabine hat circa die Abmaße eines 10“-Containers, 4 Kranösen zum innerbetrieblichen Transport in die obere Ebene des Reaktorgebäudes und ist komplett aus Edlestahl gefertigt. Unterhalb des Edelstahl-Gitterrostbodens befindet sich eine Auffang- und Ablaufwanne die das Gefälle in Richtung Rückwand hat. Die Kabine steht stabil auf 6 Nivellier-Elementen die auf die Gegebenheiten vor Ort angepasst werden können. Die Doppelflügeltüre an der Frontseite ist mit Sichtfenster und jeweils 2 einstellbaren Türscharnieren ausgestattet und ist ringsherum mit Gummidichtlippen versehen. Des Weiteren wurde ein Türschalter von „Pilz“ verbaut, der neben der Zuhaltefunktion der Türe, zusätzlich nocheinen Hochdruckkugelhahn schaltet.

Der Kugelhahn für die Hochdruckreinigung öffnet erst, wenn die Türe geschlossen ist. Dieser schließt sofort wieder, wenn die Türe geöffnet wird. Dies wird für Außenstehende auch farblich über die Siganlsäule sichtbar dargestellt.

Der Innenraum wird mit 3 LED-Maschinenleuchten in Schutzart IP69K sicher und zuverlässig ausgeleuchtet. Eine Auffahrrampe aus Aluminium zur Beladung der Kabine mittels Hubwagen wurde ebenfalls mitgeliefert.